Schlauchbindung

(Auch: Japanische Blockbindung) Kombination aus → Klebebindung und → Steppstichheftung aus vorne geschlossenen → Viertelbögen. Der Falz an der Vorderseite des → Buchblocks wird nicht aufgeschnitten. Meist sind nur die Außenseiten des (oft) dünnen Papiers bedruckt. Diese Methode verhindert das Durchscheinen der Motive auf der Papierrückseite. Diese traditionell aus Asien kommende Bindetechnik kommt ohne Buchdeckel aus und hat meist nur ein Deckblatt. Der → Buchblock wird vorgelocht und mit deutlich sichtbarem Faden genäht. Die Stichlängen des Fadens folgen ästhetischen Regeln. In der zeitgenössischen asiatischen Buchgestaltung sind Form und Farbe der Heftung wesentliche gestalterische Elemente.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Pingback: Japanische Blockbindung | Buchglossar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s