Nuten

In der Druckweiterverarbeitung versteht man unter Nuten das Heraustrennen eines Materialspanes aus einem dicken Karton oder aus Pappe an Biegestellen um ein Gelenk einzubringen. Dadurch wird das Brechen des Materials beim Falzen verhindert. Nuten erfolgt mit Nutwerkzeugen, die in Kreispappenscheren eingebaut werden können.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Pingback: Rillen | Buchglossar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s