Klebebindung

Die Verbindung von losen Blättern durch Spezialklebstoffe (→ Hotmelt, → Dispersionskleber oder → PUR) zum → Buchblock. Die Rückenfälze der Bogen werden dabei zunächst abgefräst, um einzelne Blätter zu erhalten, die dann mittels Klebstoff verbunden werden. Die Klebebindung ist ein preisgünstiges Bindeverfahren für hohe Auflagen. Wird überwiegend für Taschenbücher verwendet. Im Vergleich zu einer → Fadenheftung kürzere Lebensdauer sowie schlechteres → Aufschlagverhalten.

Advertisements

16 Kommentare

  1. Pingback: Buchblock | Buchglossar

  2. Pingback: Buchbinderei | Buchglossar

  3. Pingback: PUR | Buchglossar

  4. Pingback: Heftgaze | Buchglossar

  5. Pingback: Dispersionskleber | Buchglossar

  6. Pingback: Fadenheftung | Buchglossar

  7. Pingback: Fadensiegeln | Buchglossar

  8. Pingback: Klappenbroschur | Buchglossar

  9. Pingback: PUR | Buchglossar

  10. Pingback: Schlauchbindung | Buchglossar

  11. Pingback: Schweizer Broschur | Buchglossar

  12. Pingback: Softcover | Buchglossar

  13. Pingback: Weichbroschur | Buchglossar

  14. Pingback: Hotmelt | Buchglossar

  15. Pingback: Heftgaze | Buchglossar

  16. Pingback: Buchblock | Buchglossar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s