Griffregister

(Auch: → Daumenregister, → Grifflochregister) Bezeichnung der Seitenmarkierungen, die der schnellen Orientierung und Auffindung der gesuchten Seiten dienen. Stufenförmig gestanzte Ausschnitte am Vorderschnitt eines Buches in rechteckiger oder halbrunder Form. Die Griffstellen können mit Registerschildern aus Papier, → Leinen oder Leder beklebt sein. Durch die vorgefertigte, ausgestanzte Griffleiste gelangt man mit „einem Griff“ zur richtigen Stelle. Wird meist für Nachschlagewerke oder Adressbücher eingesetzt.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Pingback: Daumenregister | Buchglossar

  2. Pingback: Griffecke | Buchglossar

  3. Pingback: Grifflochregister | Buchglossar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s