Gewebe-/ Leineneinband

Einbandart, bei der der → Buchblock in eine Buchdecke eingehängt wird. Als → Deckenüberzugsmaterial wird Gewebe/→ Leinen verwendet. Manchmal findet man auch die Bezeichnung „Leinenband“. Die meisten Einbandgewebe sind heutzutage aus Baumwollfäden und nicht mehr aus Leinenfäden hergestellt. Zu unterscheiden ist auch zwischen einem Ganzgewebeband und einem Halb-Gewebeband (auch: /→ Halbband), bei dem lediglich der Rücken und ggf. die Ecken oder vordere Buchkanten mit einem Gewebe überzogen sind.

Advertisements

1 Kommentar

  1. Pingback: Halbband | Buchglossar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s