Beschnitt

(a) Arbeitsschritt des Abschneidens der Papierränder, um das gewünschte Format zu erzielen. In der Buchproduktion dreiseitiges Beschneiden des rohen → Buchblocks (→ Dreiseitenbeschnitt)
(b) entfernte Ränder
(3) Terminus für den Bereich einer Drucksache, der außerhalb eines definierten Seitenformats liegt. → Randabfallende Gestaltungselemente müssen für die Weiterverarbeitung mit mindestens 3—5 mm Beschnitt über das eigentliche Format hinaus angelegt werden.

Advertisements

4 Kommentare

  1. Pingback: Dreimesserautomat | Buchglossar

  2. Pingback: Dreiseitenbeschnitt | Buchglossar

  3. Pingback: Randabfallender Beschnitt | Buchglossar

  4. Pingback: Vorderkantenschnitt | Buchglossar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s